Grenze Re-konzeptualisieren

Mauern sind en vogue. In Europa gibt es sie in Form von Meeren, Flüssen und Mauern entlang der Balkanroute, am Brenner, an der EU-Aussengrenze. Mauern gibt es auch in Cauta/ Melilla und Mauern gibt es in Saudi Arabien in China und – wenn Trump seine Drohungen wahr macht – bald auch schon in einer nie da gewesenen Form entlang der US Grenze zu Mexiko.

Second Wall of America
‚Second Wall of America‘ von Gautier Piechotta und Wu Di – Building the Border Wall, 2017.

Wie man die für den Bau der Mauer veranschlagten 2100000000000,00 USD im Sinne eines Mauerbaus verwenden kann überlegen sich nun die potentiellen Auftragsnehmer. Nachdem sich das Mexikanische Estudio3.14 noch während dem Wahlkampf mit der Frage nachdem Mauerbau auseinandergesetzt hatte, gibt es nun bereits erste Ideen zur designorientierten Re-konzeptualisierung der US Grenze: besonders das Siegerprojekt ‚Second Wall of America‘ von Gautier Piechotta und Wu Di besticht durch politischen Konflikt, Nachhaltigkeit und Porösität.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s