This Human World – Festival 2012

Vom 29. November bis zum 9. Dezember 2012 findet bereits zum fünften Mal in Folge das zweitgrößte Filmfestival Wiens statt: Richtig, das This Human World – Festival!! Ein paar Tipps hab ich im weiteren Teil hervorgehoben und kurz beschrieben, das ganze Programm könnt ihr hier einsehen.

Eines der diesjährigen Top-Themen ist der Umgang von Menschen mit Urbanität, Lebenswelten und Identitäten/ Citizenship.

Dazu scheinen folgende Filme ganz besonders interessant zu sein:

  • Trains of Thoughts – Donnerstag, 06.12./20:00 Uhr, Gartenbaukino
    Eine kurze Rezension der Langfilmpremiere von Timo Novotny gibt es hier. Besonders interessant finde ich persönlich allerdings den Konnex des Filmes zu den Arbeiten des französischen Ethnologen und Soziologen Marc Augè. Einer meiner ersten Blogeinträge hatte bereits auf das Buch Bezug genommen.
    Der Soundtrack der Sofa Surfers untermalt das audiovisuelle Erlebnis – es ist ein Sammelsurium an Erlebnissen und Geschichten die ansonsten untertags bleiben…
  • Mama Illegal – Samstag, 01.12./17:30 Uhr, Schikaneder 
    Ein zweiter Film der seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird ist eine Dokumentation  von Ed Moschitz, dem es gelungen ist drei nicht legal eingereiste Frauen aus Moldawien auf ihrem Weg nach Westeuropa zu begleiten. Der Film ist nüchtern, aber emotional. Besonders tragisch ist die Rückkehr der Frauen in ihre frühere Lebenswelt. Damit bringt der Film zum Ausdruck inwiefern Zeit und Ort Menschen prägen und verändern. Ein Drama.
  • My Brooklyn – Freitag, 30.11/ 17.30 Uhr, Schikaneder
    Ein Film für all jene die sich weiter gerne mit Gentrifizierung und urbanen Realitäten auseinandersetzen. Ein Sozialprojekt begann Menschen zu verdrängen, aber die Menschen sind sich über ihre Situation bewusst. Schaut euch den Kickstarter an – er gibt Aufschluss über die Inhalte der Dokumentation von Kelly Anderson.
  • Grand Hotel – Mittwoch, 05.12/ 19.00 Uhr, TopKino
    Urbane Großprojekte, immer wieder auch ein Thema in meinem Blog – sind auch auf der Leinwand aktuell. Wie aus einem Grand Hotel in Mozambique eine informelle Siedlung werden konnte, und welche Arbeitsbereiche diese mit sich brachte erfahrt ihr hier. Ich hoffe einer der Filme die ich mir auf jeden Fall ansehen kann.

Klar es gibt noch weitere sehr interessante Filme auf dem diesjährigem This Human World – Festival, darunter wären u.A.: Roadsworth – Crossing the Line, Early Rising France,   The Invisible Man, Tea or Electricity und viele Andere. Klickt euch einfach mal durch das Programm.

Das This Human World steht allerdings nicht nur für alternatives Kino und abendliches Filmerlebnis, sondern auch für zahlreiche Nebenveranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Diskussionsabenden und lange Nächte in einigen der nettesten Kinos in Wien. Vielleicht sieht man sich ja..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s